• Menu
  • Menu

Die Höhlen von Hpa-an

Die Höhlen von Hpa-an

Heute gibt es wieder zwei zum Preis von einem – und zwar Tagebucheinträge. Sonntag ist nämlich wieder Reisetag. Zwar geht unser Nachtbus nach Hpa-an erst um 16.30 Uhr, aber bis dahin überanstrengen wir uns nicht mehr. :-) Zusammen mit Ivana erkunden wir den lokalen Markt und wir Mädels kaufen uns einen Longyi, einen traditionellen burmesischen Wickelrock (die Variante für Frauen heißt htamain). Die Auswahl an Stoffen ist riesig und wer mich kennt weiß, dass ich bei so einem großen Angebot ein wenig Schwierigkeit bekomme, mich zu entscheiden. :-) Aber nach langem hin und her finde ich dann ein schönes Muster und für 6.500 Kyat wird der Rock auch noch auf die gewünschte Wickel-Variante vernäht vernäht (edit Armin: Ursprünglich hat der Rock wohl inklusive Näherin 6.000 gekostet. Die Mädels haben den Stoff auf 5.000 runtergehandelt. Dafür wurden 1.500 Kyat für die Näherin fällig. Wer hier wohl gewonnen hat? :-) ).

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Vor der langen Busfahrt entspannen Armin und ich uns dann noch einmal bei einer Massage, wobei in meinem Fall von „Entspannung“ keine Rede sein kann. Die kleine Burmesin turnt wie eine Wilde auf mir herum. Überall wo sie drückt, tut es weh. Vor allem in meinen Beinen gibt es Schmerzpunkte von denen ich nicht wusste, dass ich sie habe…:D

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Pünktlich um halb fünf verlassen wir dann den Inle See. Leider gab es dieses Mal keinen VIP-Bus, dafür sind die bereitgestellten Decken umso flauschiger und sogar mit Hello Kitty-Muster. :D (Da die Busse ja auf gefühlte -10 Grad abgekühlt werden, muss man sich ja dick einpacken.)

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Die 16-stündige Busfahrt ist wirklich mühsam. Ich komme auf vielleicht drei bis vier Stunden Schlaf, mit maximal einer durchgehenden Stunde (und die am Morgen, während die anderen frühstücken). Meinen Schlafkonsum kann ich am Hörbuch nachvollziehen (aktuell leichte Kost: Eberhofers 6. Fall „Zwetschgendatschi-Komplott“ von Rita Falk. Ich kann die Hörbücher wirklich empfehlen, Sprecher Christian Tramitz macht einen sehr guten Job und beweist, dass er mehr kann als nur Bully Parade.). Meinem Rücken bekommt die Fahrt auch nicht gut. Ich komme immer wieder ins Hohlkreuz und weiß eigentlich nicht wirklich wie ich sitzen oder liegen soll. Aber wenigstens kann Armin einigermaßen gut schlafen. (Edit Armin: So schlimm ist die Fahrt echt nicht, wenn man sich über seine Frau ausstrecken kann :-) ).

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Gegen 9.00 Uhr am Morgen kommen wir dann endlich in Hpa-an an (lustiges Wortspiel, gefällt mir :D). Armin hat uns im gleichen Hostel wie Ivana einquartiert. Für 19€ die Nacht bekommt man ein großes, Zimmer mit Brettchen und Klimaanlage. Nur beim Betreten des Badezimmers merken wir, dass wir schön langsam genug haben von Low-Budget-Unterkünften haben. Es stinkt aus dem Abfluss. Aber gut, zwei Nächte werden wir hier wohl überleben. Der Besitzer ist dafür unglaublich nett und es gibt sogar eine Dachterrasse bzw. kann man auf ein paar alten Holzstühlen am Dach sitzen. Ob man das schon als „Terrasse“ qualifizieren kann, ist Auslegungssache. :D

Aber warum haben wir uns diese lange Fahrt überhaupt angetan? Hpa-an ist touristisch noch nicht sehr erschlossen, die kleine Stadt dient aber als Ausgangspunkt für die Erkundung zahlreicher Höhlen in der unmittelbaren Umgebung. In diesen Höhlen wurden kleine und größere Tempelanlagen errichtet. Unzählige Buddha-Figuren in allen Größe und Formen kann man hier finden. Zur Erkundung mieten wir uns wieder einmal einen Scooter. Wir finden eine günstige Verleihstation, die uns vom Hotel empfohlen wird. Hier kostet ein Scooter 7.000 Kyat pro Tag. Dass man es hier mit der Sicherheit nicht so genau nimmt, merkt man, wenn der Scooter einfach mit Klebestreifen „repariert“ wird (Edit Armin: Es war Panzertape und mit Panzertape kann man alles reparieren). Im Hostel haben wir Micheal aus Deutschland kennen gelernt, den wir einfach spontan eingeladen haben, uns auf Erkundung zu begleiten.

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Die Höhlen, die wir heute besuchen möchten, hören auf die klingenden Namen Sadan Cave und Kwa Ka Thaung Cave. Sie sind wirklich spektakulär. Hier wurden nicht nur Buddha-Statuen aufgestellt, sondern auch Bilder in die Höhlen geschlagen bzw. gemahlen. Sieht schon sehr toll aus, was hier geschaffen wurde. Die Sadan-Höhle kann man durchqueren und dabei riesige Stalaktiten und Stalagmiten bewundern. Da die Höhlen neben Tempeln aber auch die Behausungen von Fledermäusen sind, müssen wir hier leider barfuß durch Fledermaus-Kot laufen… Glücklicherweise gibt es am anderen Ende einen kleinen See, an dem wir unsere Füße waschen können. :D Um nicht den gleichen Weg wieder zurückgehen zu müssen, mieten wir uns ein Boot. Der Kapitän lenkt uns geschickt durch eine kleine Höhle und anschließend über einen kleinen See wieder zum Eingang der Höhle zurück. Dabei können wir Reiher beobachten sowie Fischer bei ihrer Arbeit.

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Am Schönsten ist hier die Landschaft. Reiseleiter Armin führt uns gekonnt von der Hauptstraße weg, über zahlreiche (sehr löchrige) Nebenwege, entlang von Reisfeldern und wunderschönen Karstbergen. Wir müssen immer wieder stehen bleiben, weil uns die Gegend so gefällt.

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Wie es der Zufall so will, landen wir dann auch noch bei einem kleinen Fest. Hier werden Ballone steigen gelassen, dazu läuft ohrenbetäubend laute Musik. Die Kinder und Jugendliche finden es ganz toll, Armin auch. Ich hingegen fürchte, dass ich bald einen Gehörsturz erleide. Bei diesen großen Lautsprechern auch kein Wunder. :D

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Auf unserer Karte ist auch noch ein Wasserfall eingezeichnet, den wollen wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollen.  Wir brauchen ein wenig bis wir den richtigen Ort finden. Das mit dem Wasserfall ist dann aber so eine Sache. Vielleicht war da einmal früher einer, jetzt sind da nur mehr kleine Becken, in denen baden kann. Wir haben uns zwar etwas anderes vorgestellt, finden es aber unglaublich lustig, den Einheimischen hier beim Baden zuzusehen (Edit Armin: Wir haben wohl einfach den richtigen Wasserfall nicht gefunden…).

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Für den Sonnenuntergang fahren wir dann zu Kyauk Kalap, einem Kloster. Der Name bedeutet so viel wie „Wassergarten“. Der Name passt perfekt. Im Teich neben dem Kloster schwimmen gigantische Welse und Karpfen. Es ist kein Wunder, dass die Fische so eine Größe annehmen, da sie täglich von Touristen und Einheimischen gefüttert werden. J Im Zentrum des Klosters befindet sich ein einsamer Fels, auf dem Stupas errichtet wurden. Hier genießen wir einen wunderbaren Sonnenuntergang bevor wir wieder zurück in die Stadt fahren.

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Die staubigen Straßen haben es in sich. Wir sind alle etwas schmutzig, sogar unsere Gesichter sind voll roter, sandiger Erde. :D Nach einer ausgiebigen Dusche statten wir dem lokalen Nachtmarkt einen Besuch ab. Sowohl im Hostel als auch beim Scooter-Verleih wurde uns empfohlen hier Abendessen zu gehen. Leider werden wir enttäuscht. Das Essen sieht zwar überall lecker aus, schmeckt aber nicht besonders. Wir probieren uns durch gefüllte Tomaten, gebratene Nudeln und dergleichen, sogar einen vegetarischen Mini-Burger finden wir. Es ist zwar alles essbar, die Empfehlung können wir aber nicht nachvollziehen.

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Burma Myanmar Inle See Lake Hpa an Cave Höhle Pagoda Tempel Scooter Nachtmarkt Night market Bus

Die lange Busfahrt und die Tagestour waren für mich dann  doch sehr anstrengend. Alles tut mir weh. Rücken, Knie, Nacken (Wind vom Scooterfahren), Kopf. So kann ich Armin leider nicht begleiten als er es sich mit einem kühlen Bier noch auf der „Dachterrasse“ gemütlich macht. Ich muss ins Bett. Morgen wird definitiv mal wieder ausgeschlafen. :-)

Comments


Siko 11.06.2018

Wunderschian!

Barbara Hofer 11.07.2018

wou bleib der negschte Bericht?der Höhlenbericht isch schun meerolt??????hom enk lieb!!!!!

Armin 11.08.2018

Keine Sorge, geben uns Mühe. Aber der Strand in Koh Chang ist so schön, da kann man nicht dauernd vor dem Computer sitzen. :-)

Leave a Comment: