• Menu
  • Menu

Radeln am Inle See

Radeln am Inle See

Zum gestrigen Tag gibt es keinen eigenen Eintrag, weil wir eigentlich nichts gemacht haben (muss auch einmal sein). Wir haben den „Badewannen-Pool“ ausprobiert (sehr erfrischend, Wasser geht mir, Raphaela (!), nur bis zur Hüfte :D), sind durch die etwas verdreckte Stadt gelaufen, haben eine wunderbare Massage genossen, lecker gegessen (jede Menge Dim Sum mit einer hervorragenden Ente, die besser war als die angeblich beste Peking Ente Pekings) und kleine süße Hundewelpen gefunden (aber leider nicht mit heim genommen). Am Abend kam dann auch wieder unsere Lieblingsitalienerin Ivana zu uns und wir haben uns beim Inder die Mägen vollgeschlagen (das Chicken Korma war auch sensationell). Das war’s dann schon.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery

Heute geht es dafür sportlich weiter. Die Umgebung des Inle Sees kann man am besten mit dem Rad erkunden und so mieten wir uns bei einem kleinen örtlichen Radverleih drei Drahtesel. Praktischerweise haben die dort auch einen Wäscheservice, so geben Armin und ich auch noch drei Kilo Schmutzwäsche ab, damit wir bald wieder etwas zum Anziehen haben. ;-) Ich lege mir vor Ausflugsbeginn noch ein neues Touristen-Accessoire zu, da ich meine Kappe im Hotel vergessen hab und ich mir sicherlich nicht den ganzen Tag die Sonne auf den Kopf scheinen lasse. Unsere Räder sind schon etwas älter, aber sie fahren anstandslos. Ein Rad kostet 1.500 Kyat pro Tag, also nicht mal einen Euro.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Armin ist natürlich wieder voll in seinem Reiseleiter-Element und führt Ivana und mich sicher und schnell aus der Stadt heraus. Die Fahrt läuft grundsätzlich so ab: Armin fährt voraus, wir melden ihm, wenn wir Fotos machen wollen. Tolle Arbeitsaufteilung :-) Die Landschaft ist wirklich wunderschön. Wir radeln zwischen See, Reisfelder und Bergen entlang. Ivana macht eine Fotostrecke wie Menschen in anderen Ländern ihre Wäsche aufhängen und fotografiert fleißig.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Die Häuser bzw. Bambushütten sind in der Regel in perfekter Abstimmung mit dem See gebaut, so dass sie auch bei Hochwasser immer noch über der Wasseroberfläche liegen. Wir sehen aber, dass dies nicht auf alle zutrifft.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Unser erstes Ziel sind die heißen Quellen, die auf jeder Fahrradroute angepriesen werden. Laut TripAdvisor würde sich aber ein Besuch nicht auszahlen, da die Bäder schmutzig sein sollen und das Wasser viel zu heiß. Diesen Eindruck können wir nicht bestätigen. Wir dürfen die Anlage nämlich kurz begutachten (ohne vorher Eintritt zu bezahlen). Es gibt vier Becken mit Temperaturen von 30 bis 38 Grad, alles wirkt sauber und nett. Bis auf eine Hand voll Westler ist allerdings nichts los und da es ohnehin viel zu heiß ist, beschließen wir weiter zu radeln (und sparen damit 10 Dollar Eintritt pro Person, Einheimische zahlen interessanterweise nur ca. 50 Cent…).

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Wir gelangen zu einigen Wohnsiedlungen direkt am See. Uns werden immer wieder Angebote gemacht, uns mit den Rädern auf die gegenüberliegende Seeseite zu bringen, wir beschließen aber zunächst, die Gegend zu erkunden. Ok, viel zu erkunden gibt es nicht. Dafür radeln wir gemütlich an den verschiedensten Wohnhäusern vorbei (Ivana fotografiert weiter Wäsche :D) und sehen wie Kürbiskerne und Tofu getrocknet werden. Außerdem bewundern wir eine Pagode mit filigranen Verzierungen und landen schließlich auf einem Ablageplatz für Ölfässer. Hier heißt es dann Endstation und wir beschließen in eine etwas bewohnter Umgebung zurückzufahren, wo man uns das beste Angebot für die Überfahrt gemacht hat. Dort gibt es auch ein kleines Lokal, in dem Tofu-Speisen serviert werden.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Weil das Glück heute auf unserer Seite ist, können wir auch noch die Tofu-Herstellung besichtigen. Eigentlich ist heute Feiertag und alle haben geschlossen, aber da eine geführte Radgruppe hier ist, findet sich doch noch ein Tofu-Fabrikant und so schließen wir uns einfach an. Die Herstellung erfolgt in keiner Fabrik sondern in einer Hütte. Inspektoren europäischer Gesundheitsämter würden wohl einen Herzinfarkt erleiden. :-) Hier wird frittierter Tofu hergestellt. Sojabohnen quellen in Wasser auf und werden anschließend vermahlen. Die festen Stoffe werden getrennt. Die übrige Sojamilch wird erhitzt und dadurch eingedickt. Das Gemenge wird in blockförmige Behälter gefüllt, getrocknet und anschließend in kleine Teile zerschnitten. Dann werden die kleineren Teile frittiert und verpackt. Eigentlich ganz einfach. Auch kann der Tofu statt dem Frittieren einfach in langen dünnen Scheiben in der Sonne getrocknet werden, wodurch eine Art „Tofu-Cracker“ entsteht. Schmeckt hervorragend.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Des Weiteren werden Teile des vermahlenen Tofus in lange Streifen geschnitten und in der Sonne auf Bambusmatten getrocknet. Danach werden die Streifen gekürzt und in heißer Erde herausgebacken. Die Steifen gehen dann auf wie Popcorn und man bekommt kleine Tofutaschen. Schmeckt ebenfalls sehr gut.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Auf unserer Tofu-Tour werden wir von zahlreichen Kindern begleitet, die uns (besser allen anwesenden Frauen) immer wieder Blumen schenken. Die Kleinen haben dabei unglaubliche Freude (nein, niemand bettelt hier um Geld, die Kinder sind einfach lieb). Armin findet sogleich ein paar neue Freunde, auch wenn einer davon ein BVB-Shirt trägt. :-)

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Nach der Tour geht es dann mit dem Boot ans andere Ufer des Sees. Jetzt erst sieht man wirklich, was damit gemeint ist, dass die Menschen hier am See wohnen. Minutenlang fahren wir durch bewachsenes Gebiet, wo wir die schwimmenden Häuser bewundern können. Auch Tomaten werden hier auf schwimmenden Feldern angepflanzt. Das funktioniert, da diese Felder aus einer festen Masse bestehend aus Sumpf, Erde und Wasserhyazinthen (ja ich hab das nachgelesen :D) mittels Bambuspfählen am Seegrund befestigt werden. Wir sind fasziniert.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Am See entdecken wir weitere schwimmende Häuser und zahlreiche Einbein-Fischer. Nein, die Fischer haben durchwegs noch beide Beine, nur benutzen sie ein Bein zum Rudern. Damit haben sie beide Hände frei zum Fischen. Das sieht dann so aus:

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Die Überfahrt dauert nur wenige Minuten, da der See nicht sehr breit ist (nur 10km an breitesten Stelle). Unser Bootsführer setzt uns samt Räder bei der Maing Thouk Holzbrücke ab, die mit einer Länger von knapp über 400 Meter das Festland mit dem gleichnamigen Dorf im See verbindet. Hier hat man sich natürlich auch den Tourismus zu Nutzen gemacht. Es gibt Restaurants und Cafés in bunt bemalten Häusern. Uns gefällt’s. :-)

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Unser nächstes Ziel ist ein Weingut. Ja, genau, ihr lest richtig. Es gibt hier tatsächlich ein Weingut. Seit einigen Jahren wird in der Gegend Wein angebaut. Laut ersten Recherchen im Internet kann der zwar mit der internationalen Konkurrenz noch nicht mithalten, das Weingut soll aber eine wunderschöne Aussicht auf den See bieten.

Zunächst geht es dank Reiseleiter Armin aber über kleine Seitenstraßen durch Gestrüpp. Da er nicht gerne an Hauptstraßen entlang fährt (gut, wer macht das schon), navigiert er uns dank Google geschickt über Feldwege an kleinen Häusern vorbei. Dabei sehen wir auch zu seiner großen Freude eine enorme Spinne. Es ist die gleiche Art wie wir sie schon in Dali bewundern durften, nur hat dieses Prachtexemplar eine Spannweite von fast 20cm. Armin schaudert es, ich bin fasziniert. :-)

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Irgendwann ist der abenteuerliche Weg leider vorbei und es geht auf asphaltierter Straße weiter. Kurz vor der Abzweigung zum Weingut werden wir von sechs Militärkonvois überholt. Alle Soldaten winken uns fröhlich zu. Fotos machen wir davon nicht, da ich mir nicht sicher bin, ob das erlaubt ist. Und ich möchte hier nicht mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Mittlerweile schlägt das Wetter um und es naht ein heftiger Regen mit Aussicht auf Gewitter. Armin ist schon voller Vorfreude, Ivana und ich sind eher gestresst ins Trockene zu kommen. Das Red Mountain Estate Vineyards & Winery liegt am Hang über dem See und ist anscheinend eines der nur zwei Weingüter in Myanmar. Der Ausblick ist atemberaubend. Wir kommen genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Sonne scheint von Westen her durch die Wolken auf den See. Es könnte nicht schöner sein.

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Wir beschließen die Weinverkostung auszuprobieren. Für 5.000 Kyat pro Person bekommt man vier verschiedene Weine, 2 Weiße, 2 Rote und Nüsse. Dazu gibt es eine kurze Beschreibung der edlen Tropfen. Der erste Wein, ein Sauvignon Blanc ist zugleich der beste Wein. Danach ist eine Muskateller-Auslese an der Reihe, die so süß wie Eiswein ist, nur leider nicht so gut. Danach folgen Pinot Noir und ein Syrah Réserve. Ich mag Rotwein ohnehin nicht sonderlich, aber auch Armin und Ivana sind nicht sehr angetan. Wir stimmen überein, dass der Sauvignon der beste war, kaufen eine Flasche und setzen uns wieder auf die Terrasse um den Sonnenuntergang zu genießen. So zu sagen ein klein wenig Italien mitten in Asien. :-) Das zuvor bedrohlich wirkende Unwetter ist (zu Armins Bedauern) leider beinahe spurlos an uns vorbeigezogen. Dafür ist der Sonnenuntergang umso schöner. Wir möchten diese wunderbare Zeit am Weingut gerne meinter Tante Sonja und meinem Cousin Johannes widmen und bedanken uns ganz herzlich für die edle Spende (Karte folgt noch). :-)

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Wenn die Sonne untergeht wird es naturgegeben sehr schnell dunkel hier. Da unsere Räder leider über keine Lichter verfügen und wir auch keine Stirnlampen dabei haben, bestellen wir über das Weingut einfach einen Pick-Up, der uns in ein paar Minuten zurück in die Stadt bringt. Kurz nachdem wir losfahren lesen wir noch einen einsamen Bulgaren auf, der auch mit Fahrrad und auch ohne Licht unterwegs ist. Unser Fahrer ist nicht ganz so begeistert, da ein viertes Rad doch etwas Platzprobleme schafft, aber wie heißt es bei den Pfadfindern doch so schön – eine gute Tat am Tag sollst du tun. Unser Mitfahrer steigt etwas vor uns aus, sagt artig danke und verschwindet, ohne sich an den Fahrtkosten zu beteiligen. J Damit sind es schon zwei gute Taten, aber die Fahrtkosten von 9.000 Kyat, also 5€, können wir zu Dritt knapp noch stemmen. :-) Wir sind nur froh, dass der arme Kerl nicht 6km ohne Licht und beim Fahrstil der Einheimischen entlang der Straße radeln musste. Straßenlaternen gibt es hier nämlich auch nicht. :-)

Myanmar Burma Inle-See Inle Lake Bike Radfahren Weingut Winery Einbein Fischer Tofu

Wir bringen die Fahrräder zurück, holen unsere frisch gewaschene Kleidung ab und treffen uns nach einer sehr notwendigen Dusche wieder mit Ivana zum Abendessen. Da das indische Lokal gestern sehr lecker war und Ivana das burmesische Essen gerade nicht so zusagt, überfressen wir uns wieder mit Chicken Korma und Co. Heute geht es früh ins Bett, da morgen wieder einmal ein Sonnenaufgang auf uns wartet. :-)

Comments


Siko 11.01.2018

Uanfoch lei Herrlich. 👍👍👍

Leave a Comment: