• Menu
  • Menu

Unterwegs auf Penang

Unterwegs auf Penang

Die Erkundung von Malaysia geht weiter. Vor uns liegt eine 7-stündige Busfahrt zur Insel Penang im Norden des Landes. Armin hat für die lange Fahrt den besseren Bus mit mehr Beinfreiheit gebucht. Wlan und die obligatorisch eiskalte Klimaanlage gibt es gratis dazu. Mit was wir allerdings nicht gerechnet haben ist der Musikgeschmack des Busfahrers. Über Stunden werden wir mit Hardcore Techno ala Scooter und Rotterdam Terror Corps beschallt. Mein eigene Hörbuch verstehe ich kaum mehr (Kommissar Eberhofer löst seinen gefühlt 143. Mordfall). Irgendwann werden die Musiknoten allerdings weicher und es ertönt tatsächlich „You’re my heart, you’re my soul“ von Modern Talking. :D Eine Aufnahme davon geht natürlich sofort an unsere Freunde von den Hanoi Kids in Vietnam. :-)

Penang liegt in der Straße von Malakka kurz vor dem malaiischen Festland und ist mit diesem über zwei Brücken (13,5km und 24km Länge) verbunden. Daneben gibt es Fähr-Verkehr. Die Insel ist eines der wichtigsten Handelszentren des Landes, ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Bewohner von Kuala Lumpur und bietet neben paar wenigen Stränden einen kleinen Nationalpark sowie die unter UNESCO-Weltkulturerbe stehende Hauptstadt Georgetown, die vor allem wegen ihrer Architektur und Streetart bei Backpackern zur Pflichtdestination gehört. Unnützes Wissen deluxe: Der berühmte Schuhdesigner Jimmy Choo stammt von dieser Insel.

Wir erreichen pünktlich den Busbahnhof und lassen uns von einem Grabfahrer zu unserer Unterkunft bringen. Wir haben uns für die kommenden fünf Nächte wieder via Airbnb in einer Residence namens „Strait Garden“ eingemietet, die ca. 5km südlich von Georgetown liegt (die ich ausgesucht habe…). Leider gab es diesmal keine Informationen über den Ablauf des Check-In und so stehen wir mal ziemlich blöd bei dem Wächter der Residence und seinem kleinen Schreibtisch. Irgendwo in der Buchungsbestätigung finden wir dann eine Telefonnummer. Der Wächter ist so nett und erklärt in seiner Landessprache dem Herrn an anderen Ende der Leitung unser Dilemma, da dessen Englisch inexistent ist. Nach einigem hin und her kommt er schließlich und bringt uns in unser Apartment. Lange bleiben wir nicht dort, denn die Unterkunft ist komplett verdreckt. Auf jeder Ablagefläche ziehen sich schwarze Schmutzspuren, das Küchenfeld wurde überhaupt schon lange nicht mehr gereinigt und neben der Spülen liegen die verdreckten Putzfetzen. Über das Bad können wir keine Auskunft geben, da dieses abgesperrt ist. :D Ich rufe also nochmals die Nummer von vorhin an und versuche ihm unser Problem zu erklären. Als der Herr wieder da ist, bitten wir um ein anderes, vor allem sauberes Apartment. Glücklicherweise ist dies kein Problem und schnell beziehen wir unser neues Zimmer im 15. Stock mit Blick auf den 25m-Pool unterhalb. :-)

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Die Residence ist zwar nicht so luxuriös wie die Kuala Lumpur, aber das würde ich wohl wieder unter „Erste-Welt-Probleme“ kategorisieren.

Wir suchen uns einen Supermarkt in der Nähe, in dem wir nicht nur für unser Frühstück einkaufen, sondern auch Bier für Armin finden. :-)

Nicht weit davon finden wir auch einen Food-Corner mit über einem Dutzend verschiedener (Fr)Ess-Stände mit chinesischer, indischer, malaiischer und Thai-Küche. Wir sind weit und breit die einzigen Weißen hier und so werden wir von dem einen oder anderen etwas überrascht angeschaut. Das Essen hier ist natürlich großartig. Armin freut sich über einen sensationellen Seafood-Teller und fragt sich wie der Koch diese großartige Soße hinbekommt.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Ich genieße hingegen wieder einmal eine sehr leckere Suppe. Wir beschließen, öfter hier her zu kommen. :-) Den Abend lassen wir gemütlich am Pool ausklingen.

Neben den genannten Sehenswürdigkeiten gibt es auch noch den Penang Hill zu bestaunen bzw. bestaunt man von ihm vielmehr die Aussicht über die Insel. Mit einer Standseilbahn, die 1923 errichtet wurde und somit die älteste in ganz Asien ist, fahren wir an unserem ersten Tag den 830 Meter hohen Hügel hoch. Man könnte auch wandern, aber dafür ist es einfach zu heiß. :-) Hin- und Rückfahrt kostet pro Person 6€.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Das Gebiet rund um die Aussichtsplattform ist schön touristisch ausgebaut, so gibt es neben einem Café natürlich auch die Straßen-Portrait-Maler und in einem kleinen „Liebesgarten“ können Pärchen romantische Fotos machen lassen. Oh Wunder, wir machen das nicht, ich bin ja nicht romantisch. :D

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Im Gegensatz zu den asiatischen Besuchern, die sich durchwegs mit kleinen Golfcarts rumkutschieren lassen, spazieren wir einfach drauf los. Hier oben stehen auch noch einige nette Häuser was darauf schließen lässt, dass hier sich die einheimische Highsociety ihre Wochenendvillen gönnt. Nach ca. zwei Kilometern landen wir in einem kleinen Natur-Café namens Monkey Cup, da im Dschungel rundherum natürlich Affen wohnen. Wir genießen leckeren Tee, Kaffee und den besten Cheesecake den wir bisher hatten. Neben zahlreichen Orchideen, die als Parasiten auf kleinen Bäumen wachsen, entdecken wir auch noch die größte Ameise die wir je gesehen haben. Sie heißt jetzt Roberta, die Riesenameise.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Nichts böse ahnend steht auf einmal unsere Kellnerin mit einem Skorpion vor uns. Wir sehen sie beide entsetzt an aber sie lacht nur und stellt uns den malaiischen Wald-Skorpion vor. Ein Riesen-Ding! Aber laut der Dame ganz harmlos. Die Stiche seiner Gattung seien viel mehr wie Ameisenbisse (von welcher Ameise sagt sie aber nicht :D) und manche merken es nicht mal. Die Tiere können bis zu 16cm groß werden und zählen zu den Größten weltweit. Die Skorpione werden hier gezüchtet um wieder in die freie Wildbahn entlassen zu werden. Nachdem ich weiß, dass dieses Exemplar ungiftig ist, halte ich Sepp Skorpion gerne. :-)

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Sepp krabbelt etwas rum, macht aber sonst keinen Mucks. Und er ist ganz leicht, fühlt sich irgendwie lustig an. Armin bewundert das schöne Tier aus der Ferne. :D Neben Skorpionen werden hier auch noch Tausendfüßler, Gottesanbeterinnen und malaiische Hornfrösche gezüchtet.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Nachdem wir wieder am Fuße des Hügels angekommen sind besuchen wir noch den Ke Lok Si-Tempel, weil wir offensichtlich nach vier Monaten immer noch nicht genug von buddhistischen Tempelanlagen haben. :D Der Ke Lok Si ist über hundert Jahre alt und zählt zu den größten in ganz Asien. Neben einem Schildkröten-Teich, dem Liberation Pond, ist die 30-Meter-hohe, siebenstöckige Pagode der zehntausend Buddhas das Hauptmerkmal dieses Tempels. Rund herum wurde ein netter Garten angelegt, in dem auch Hokkaido-Kürbisse wachsen. Die Anlage ist zwar optisch sehr nett, nach so vielen Tempeln in letzter Zeit sind wir aber leider schon etwas abgestumpft und daher nicht so überwältigt wie jemand, der zum ersten Mal in einem buddhistischen Tempel steht.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Für den nächsten Tag habe ich die Erkundung von Georgetown geplant, in dem wir eine Streetart-Tour durch die Stadt machen. Direkt vor unserer Unterkunft fahren öffentliche Busse, die uns für wenige Cent in die Stadt bringt.  

Zunächst machen wir eine „Reise durch die Religionen“. Da Georgetown wie Malakka von verschiedenen Kolonialmächten beherrscht wurde, gehören die Menschen hier auch verschiedenen Weltreligionen an. So finden wir in einer Straße eine anglikanische Kirche, eine Moschee, einen chinesisch-buddhistischen- sowie einen Hindu-Tempel. Wir starten mit der St. George Kirche. Ausgestattet mit zahlreichen Klimaanlagen und Beamern (offensichtlich streamen nicht nur wir auf diese Weise Filme :D) ist die Kirche aber nicht sonderlich aufregend. Das Gebäude selbst erstrahlt im Meister-Proper-weiß und ist ganz ansehnlich, leider verschandelt der große Betonparkplatz vor der Kirche das Ambiente etwas. Wir sollten Regional-Designer werden, wir haben überall Verbesserungsvorschläge. :D

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Danach besichtigen wir die Kapitan Keling Moschee. Diese stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und war die erste Moschee in der Stadt. Wir bekommen eine kurze kostenlose Führung und ich werde in einen pinken Mantel gehüllt, der mich an drei Dinge erinnert: 1. Jedi, 2. Nazgul, 3. Todesser. Wenn ihr jetzt nicht wisst aus welchen Fantasy-Serien diese Begriffe stammen – dann googelt es ihr Ungläubigen!!! :D

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Danach folgen noch der chinesische Buddhisten-Tempel „Goddess of Mercy“, der allerdings wenig spannend ist und der Hindu-Tempel, den wir allerdings nur von außen bewundern. Dazwischen gibt es superleckeres Mittagessen um ca. 4€, genannt Nasi Goreng. Das typisch malaiische Gericht ist Reis mit viel Soßen-Zeug. Man bekommt Fleisch, Meeresfrüchte oder Gemüse in viel Saft auf den Reis geklatscht. Das Gegatsche gibt zwar kein „instagram-worthy food-pic“ ab, ist aber unglaublich lecker und füllt den Magen bis in die späten Abendstunden.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Danach begeben wir uns auf die Suche nach der berühmten Streetart von Georgetown. Im Zuge eines Festivals 2012 hat der litauische Künstler Ernest Zacharevic einige Straßengemälde geschaffen, die seither zum Anzugspunkt für zahlreiche Touristen geworden sind. „Children on a bicycle“ gehört zu den meist fotografierten Motiven der Stadt. Seither sind neben Karikaturen aus Metall noch viele weitere Motive hinzugekommen, die örtliche Besonderheiten abbilden.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Ich habe mir extra eine Karte mit den wichtigsten Streetart-Bildern am Handy gespeichert, um ja nichts zu verpassen, denn die Wand-Verzierungen sind überall. Manchmal versteckt in einer Seitengasse, manchmal auf einer Säule neben einem Souvenirladen und manchmal unübersehbar an einer Straßenkreuzung.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Zugegeben, die Streetart ist eine sensationelle Marketingidee. Ansonsten hat Georgetown nämlich nicht viel zu bieten. Die Stadt wirkt Großteils etwas heruntergekommen als würde sich niemand um die Gebäude im Zentrum kümmern. Viele Häuser wirken verlassen und sind mit Müll und Schutt zugestellt.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Auch bei der Streetart merken wir, dass offensichtlich nicht viel in deren Erhalt investiert wird. So sah das Bild der Katze ursprünglich aus und so haben wir sie erlebt:

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Nur wichtige Gebäude an der Hauptstraße wie das Rathaus oder das Gericht wirken wie aus dem Ei gepellte Kolonialbauten.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Alle Motive klappern wir aber nicht ab, da es sehr heiß ist und wir ordentlich ins Schwitzen kommen. Die örtliche Feuerwehr gibt uns leider keine Abkühlung. :D

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Dafür können wir uns nach einigen Stunden Fußmarsch durch die Stadt die erste Massage seit langem. Armin lässt sich eine Stunde die Füße verwöhnen während ich meine Stunde zwischen Rücken- und Fußmassage aufteile. Glücklich und zufrieden landen wir dann eine Ecke weitere in der Backpacker-Straße, der „Love Lane“ (keine Ahnung wer sich diesen Namen ausgedacht hat :D). Hier reiht sich eine Bar an die nächste und jede wirbt mit günstigen Bier, Ladies-Night und einmal ist sogar von nackten Kellnern die Rede. :D Wir setzen wir uns in eine der Bars, die nicht so überfüllt ist und in der gute Musik läuft. Wir spielen Dame und ich gewinne. Armin und ich können es beide kaum glauben, aber ich habe ihn einfach besiegt. :D

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Dann freunden wir uns mit unseren Tischnachbar Nick und Lin an. Der Kanadier und die vietnamesisch-stämmige Russin sind zwar kein Paar, hatten aber beide das Alleinreisen satt und haben sich vor einigen Wochen zusammengerauft und erkunden jetzt einfach gemeinsam die Gegend. So geht’s auch. :-) Von Ihnen lernen wir ein tolles neues Kartenspiel namens „Shithead“. Das Spiel ist lustig und wir vergnügen uns einige Runden. Danach darf ich noch bei Jenga verlieren. (Ich bekomm das mit dem schnellen Rausziehen einfach nicht so hin…) Die Stunden vergehen und Armin und Nick beginnen eine Runde Schach nach der anderen. Sogar als das Lokal um 2:00 Uhr offiziell zusperrt dürfen sie noch weiterspielen, da der Chef die beiden weiterhin mit Bier versorgt. Zwischenzeitlich bringe ich Armin den dringend benötigten Burger und freue mich über einen unglaublich leckeren Falafel-Wrap. Irgendwann gegen halb vier gewinnt Armin dann endlich die letzte Runde und ich bestehe auf die Heimfahrt. Um 4:00 Uhr landen wir dann endlich im Bett und sind stolz, dass wir es in unserem Alter doch noch voll draufhaben. :D

Nun ist ausspannen angesagt. Zu was haben wir den eine Residence mit Gym und Pool gebucht? So verbringen wir den ganzen Tag in unserem Apartment beim Serienschauen. Irgendwann vergnüge ich mich mal wieder am Laufband und im Pool. Da wir am Abend keine Lust haben auch nur einen Schritt weit zu gehen, besuchen wir das Sushi-Lokal, das im Erdgeschoss unseres Wohnkomplexes eingerichtet ist. Leider kann es nicht ansatzweise mit dem sensationellen Sushi in Ho Chi Minh City mithalten und verhältnismäßig teuer ist es obendrein.

An unserem letzten Tag auf Penang beschließen wir den Nationalpark zu besuchen. Der Park liegt an der Nord-West-Spitze der Insel und beherbergt Affen, Warane und viele andere Tiere. Da er laut Internetangaben super mit dem öffentlichen Bus zu erreichen ist und wir auf den lokalen Verkehr stehen, stürzen wir uns ins Abenteuer. Und es wird ein zähes Abenteuer. Von Busstation in Georgetown bis zum Eingang des Parks sind es ca. 16km und dafür brauchen wir über 1,5h. Die meiste Zeit quälen wir uns durch den Stadtverkehr. Der Bus ist überladen mit Schülern, die nicht viel von Ruhe im Bus halten und daher vom Busfahrer einmal ordentlich zu Recht gewiesen werden. :D Der Busfahrer selbst fährt wie ein Wahnsinniger und so müssen wir uns ordentlich festhalten um nicht aus den Sitzen geschleudert zu werden.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Glücklich, dass wir gesund und munter beim Nationalpark angekommen sind, geht es auch schon los. Der Besuch des Parks ist zwar kostenlos, wir müssen uns aber registrieren (Sicherheitsvorkehrung sollte jemand verloren gehen :D). Wir sind noch keine fünf Minuten unterwegs da sehen wir auch schon den ersten Waran. Wow, wir sind hin und weg. Unser erster frei lebender Waran. Das über 1,5 Meter lange Tier schwimmt im Meer und krabbelt dann auf den Felsen rum. Es sieht wirklich aus wie ein kleiner Saurier. :-)

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Danach wandern wir eine gute Stunde bei drückender Hitze durch den Dschungel zum Monkey Beach. Der Weg ist auf kleinen Teilstücken nicht mehr gut erhalten und so fehlt immer wieder einmal ein Brett auf einer Treppe oder das Geländer eines Überganges liegt rostig und gebrochen am Boden. Aber nichts, was ein Hindernis darstellen würde. :-)

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Der Monkey Beach stellt sich dann nicht ganz als der verlassene Traumstand dar als der er angepriesen wird. Es gibt einige Bars und kleine Bungalows, die meisten sind allerdings geschlossen und verfallen. Am ganzen Strand wird Müll angeschwemmt für den sich niemand zuständig fühlt. Zumindest nicht die jungen Barbetreiber die in ihrer Hängematte laute Technomusik hören. Ein Typ bietet Pferdereiten an (das arme Tier) und auch mit einem Quad könnte man rumdüsen, wenn man möchte. Die meisten Touristen wählen nicht wie wir die sportliche Variante durch den Dschungel sondern lassen sich von Booten herbringen. Wir entspannen ein wenig und beobachten einige Affen (ja nomen est omen :D) dabei, wie sie die Kokosnüsse der Touristen klauen.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Zu unserer großen Freude entdecken wir auch noch diesen lieben Kerl:

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Das wohl süßeste Ding der Erde! :-) Und ja, es hilft nichts, wir werden uns einen Hund zulegen müssen, wenn wir wieder zu Hause sind. Armin würde dieses kleine Wollknäuel schon mitnehmen. Ich ja auch. :-)

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Nach ca. zwei Stunden entspannen am Strand machen wir uns auf den Rückweg. Diesmal ist die Fahrt Gott sei Dank weniger wild. In Georgetown machen wir noch einen kurzen Stopp bei eher neuen Streetart-Bilder beim Grand Swiss Hotel (weil ich es mir einbilde) und so treffen wir noch auf Mr. Bean, Marilyn Monroe und die Mona Lisa.

Weltreise Worldtrip Penang Georgetown Malaysia Streetart Nationalpark Hill Monkey Beach Essen Food Moschee Tempel

Den Abend lassen wir gemütlich in unserem Foodcorner ausklingen und beglücken uns mit thai-styled Seafood bis uns die Bäuche beinahe platzen. Was das Essen betrifft wurde wirklich nicht zu viel versprochen. Kochen können sie auf Penang. :-)

Comments


Empty

Leave a Comment: