• Menu
  • Menu

Unterwegs mit den Trash Heros in Luang Prabang

Unterwegs mit den Trash Heros in Luang Prabang

Im Duell „Bettpfosten gegen Armin“ steht es seit gestern Nacht 2:0. :D Armin ist schonwieder mit einem Zeh angestoßen, diesmal dem Mittleren, sodass er einen ordentlicher Bluterguss hat.  Nebenbei hat er sich auch den Nagel so heftig eingerissen, dass unser Zimmerboden voller Blut war. :D

Aufgrund dieser schweren Verletzung (er hatte wirklich Schmerzen) und der weniger amüsanten Tatsache, dass wir schon wieder einen wahnsinnigen Hahn vor unserem Schlafzimmer hatten, der meinen Mann bereits um 5.00 Uhr aus dem Schlaf geholt hat, setzt Armin den heutigen Tag aus und bleibt im Hotel. Ich darf also meine Selbstständigkeit unter Beweis stellen und ziehe alleine los auf eine erste Erkundungstour durch die Stadt. Konkret besorge ich uns endlich zwei neue Trinkflaschen. Meine alte Flasche steht leider schon seit einigen Woche aufgrund eines Loches auf der Unterseite nicht mehr zur Verfügung. In Luang Prabang haben sich heuer einige Hotels zusammengetan und ihre eigenen Edelstahlflaschen rausgebracht. Dazu wurden 30 Auffüllstationen in der Stadt etabliert, den Plan dazu findet man ganz leicht im Internet. Somit muss man nicht dauernd Plastikflaschen wegwerfen. Ich kaufe schließlich zwei 0.5-Literflaschen um 150.000 Kip also umgerechnet 15€ worauf mich Armin wieder einmal auslacht…:-)

Um 13.00 Uhr starte ich dann zum Treffen mit den Trash Heros Laos. Wie auf Koh Chang gibt es auch hier eine Niederlassung dieser Schweizer Non-Profit-Organisation, die regelmäßig gemeinsames Müllaufsammeln (neumodern: Clean-Ups) organisiert. Gleich vorweg: Mir ist bewusst, dass man dadurch nicht die Welt rettet. Vor allem in den asiatischen Ländern, deren Müllentsorgung teilweise noch in den Kinderschuhen steckt, ist das Einsammeln von Müll oft nur eine Problemverlagerung (im Mittelmeerraum sieht es ja teilweise nicht anders aus). Der Müll kommt zwar von der Straße weg, wird aber nicht ordentlich entsorgt und landet im Hinterland auf einer Deponie. Die tiefere Idee hinter den Trash Heros ist allerdings, ein Bewusstsein für die Umwelt zu entwickeln. Deshalb werden z.B. oft Schulklassen zu diesen Clean-Ups mitzunehmen. Das finde ich großartig. Somit zeigt man der zukünftigen Generation, welche Folgen die Verwendung von Plastik hat und auch, dass es nicht in Ordnung ist, seinen Müll einfach in die Natur zu werfen. Mir ist bewusst, dass dies sehr nach „der weiße Westler steht mit erhobenen Zeigefinger da und diktiert einer weniger gebildeten Bevölkerung, was sie zu tun hat“ klingt. Aber auf der anderen Seite, sind wir Touristen ein massiver Faktor beim Thema Umweltverschmutzung in diesen Ländern, also können wir wenigstens etwas Wissen transferieren. Und vielleicht ist ja bei einer dieser Veranstaltungen das Kind dabei, das in Zukunft die lokale Müllentsorgung revolutioniert. Ich, eine ewige Träumerin. :-)

Heute findet erst das dritte Treffen in Laos statt. Neben mir sind noch ein französisches Paar, die Mitarbeiter eines lokalen Hotels sowie einige Schüler und Lehrer der International School in Vientiane dabei. Ich unterhalte mich länger mit deren Englischlehrerin Sheryl aus den USA. Jede Klasse macht einmal im Jahr eine einwöchige Exkursion, während der man versucht, den Schülern Land und Leute von Laos näher zu bringen. Ihr Mann (ebenfalls Lehrer dieser Schüler) baut mit seinen Schülern gerade Hütten im Dschungel. Die Kinder kommen aktuell aus über 40 verschiedenen Nationen und sind in der Regel die Sprösslinge von Botschaftern oder Unternehmensvorständen. Und nein, von den Jugendlichen waren weitaus nicht alle von unserer heutigen Aktion begeistert. Einige schlendern lustlos durch die Gegend und meckern, wieso sie jetzt Dreck aufheben müssen. Aber schlussendlich fügt sich jeder dem Gruppenzwang.

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Das heutige Clean-Up führt uns zum 30 km entfernten Kuang-Si-Wasserfall. Dort ziehen wir eine Runde durch das Dorf. Ziel der Organisatoren ist es nämlich, durch regelmäßige Veranstaltungen die ländliche Bevölkerung für das Thema Umweltverschmutzung zu sensibilisieren. Und das funktioniert auch. Es dauert nicht lange und auf einmal kommen einige Schülerinnen auf uns zugestürmt, nehmen uns die Müllsäcke weg und beginnen aufgeregt Müll vom Boden aufzusammeln. Der Anblick ist toll. Klar ist das für die Kinder nur ein Spiel, aber genau so fängt es an. Die meisten unserer Eigenschaften haben wir als Kinder spielerisch erlernt. Ich bin hin und weg. :-) Schlussendlich bin ich von fast 20 Kindern umringt, die mir versuchen die Zahlen 1, 2 und 3 auf Laotisch beizubringen. Schreiend versteht sich. :D

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Nach gut 1,5 Stunden geht es wieder nach Luang Prabang zurück. Anstatt mich um meinen verletzten Ehemann zu kümmern starte ich gleich zum nächsten Sozialprojekt. Das „Big Brother Mouse“ ist gemeinnützige Organisation, die den Kampf gegen die Analphabetisierung im Land aufgenommen hat. Denn nur ca. 2/3 der Bevölkerung über 15 kann schreiben und lesen. BBM ist sowohl ein Büchershop, der selbst Bücher – überwiegend Kinderbücher – publiziert als auch ein Art Sprachcafé. Man kann einfach vorbeikommen und trifft dort Einheimische unterschiedlichen Alters und spricht mit diesen auf Englisch. So kann die lokale Bevölkerung ihre Englischkenntnisse verbessern und die Touristen lernen Einheimische kennen. Es gibt keine Altersbegrenzung. So kann es sein, dass ein 70-jähriger Brite mit einem 22-jährigen Studenten ein englisches Buch liest. Ich glaube nicht, dass ich jetzt genau beschreiben muss, wie begeistert ich von dieser Idee bin.

Des Weiteren kann man hier auch noch Bücher kaufen, um diese beim Trekking in den Bergen in abgelegenen Dörfern abzugeben. Die Bücher sind hier natürlich keine 500-Seiten-Romane sondern großteils illustrierte Kinderbücher ähnlich unserer Pixi-Hefte.

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Also sitze ich die nächste Stunde neben einer Neunjährigen, die bereits seit 5 (!) Jahren englisch lernt und die Sprache besser spricht als so manche in unserem Alter. Wörter die sie noch nicht kennt, buchstabiere ich ihr und sie schreibt sie eifrig in ihr Vokabelbuch. Große Augen bekommt sie als ich ihr ein Foto vom verschneiten Haus meiner Oma zeige. Schnee kennt man hier ja nicht. Die Kleine ist unglaublich ehrgeizige. Gut, muss man hier auch sein, ansonsten landet man in einem Bergdorf mit sieben Kindern (Aussage der Einheimischen).

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Nachdem schon längst die Sonne untergegangen und der Nachtmarkt bereits im vollen Gange ist, schaue ich doch einmal zu Armin. :-) Mein tapferer Mann ist wieder gut erholt und auch wieder mobil (wenn er den Zeh nicht zu viel belastet). Wir landen wieder in der Gasse der Streetfoodstände, bei der wir gestern schon waren. Wir bedienen uns großzügig bei einem Buffet für 15.000 Kip pro Person, das aber leider nur mäßig ist. Dafür gibt es wieder die leckere Wurst von gestern. Wer hätte gedacht, dass wir einer der besten Würste der Welt in Laos finden würden. :D Zusätzlich gönnen wir uns als Nachspeise einen Mango-Passionfruit-Muffin. Am Nachtmarkt gibt es einen Stand an dem man die leckersten und vor allem fluffigsten Muffins und Brownies überhaupt kaufen kann. Mmmmh. :-)

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Weltreise Worldtrip Trash Hero Laos Luang Prabang Kuang Si Waterfall

Zurück im Hotel fallen mir sehr schnell die Augen zu. Kein Wunder nach so viel Abenteuer heute. :-)

Armins Tag: Bin im Bett gelegen, habe ein Vormittagsschläfchen gemacht. Habe mir etwas zum Mittagessen am Markt besorgt, Zeh hat dabei sehr wehgetan. Habe zwei Nachmittagsschläfchen gemacht. Und dann ist Raphaela eh schon wieder da gewesen. :-) Es war wunderschön.

Comments


Christine 11.22.2018

Armin, du schreibst so fesselnd und mitreißend. Ich hab das Gefühl, als wär ich live dabei gewesen! 😂 Gute Besserung

Leave a Comment: